10.11.2019 in Wahlen

Unsere Kandidat*innen für die Kommunalwahl

 

Auf unsere Kandidat*innen können wir stolz sein, eine Widerspiegelung unserer Gesellschaft:

 

 

 

 

  1. Patricia Steinberger, Diplom-Betriebswirtin FH, 48 Jahre
  2. Robert Gewies, Fahrlehrer, 69 Jahre
  3. Anja König, Sozialversicherungsfachangestellte, 49 Jahre
  4. Gerd Steinberger, selbst. Malermeister, 70 Jahre
  5. Christina Schindler, Junior Campaign Manager, Studentin, 28 Jahre
  6. Vincent Hogenkamp, Student, 23 Jahre
  7. Martina Huber, Aufnahmeleiterin, Mediatorin, 59 Jahre
  8. Hans Cikanek, Schulleiter a.D., 67 Jahre
  9. Elisabeth Heilmeier, Angestellte, 61 Jahre
  10. Oliver Karbus, Regisseur, Schauspieler, 63 Jahre
  11. Ursula Erb, Schauspielerin
  12. Bernd Heinze, Sozialpädagoge FH, 60 Jahre
  13. Gabi Saller, Hausfrau, 68 Jahre
  14. Gerhard Wick, Maschinenschlosser, Rentner, 65 Jahre
  15. Lucie Pable, Psychol. Psychotherapeutin, 54 Jahre
  16. Eduard Beck, Beamter i. R., 66 Jahre
  17. Heidi Mürdter, Sekretärin, 60 Jahre
  18. Frank Domakowski, Groß- und Außenhandelsfachmann, 58 Jahre
  19. Karola Hübner, Zahnarzthelferin, 63 Jahre
  20. Wolfgang Mürdter, Sozialversicherungsangestellter, Rentner, 76 Jahre
  21. Bärbel Gasteiger, Küchenleitung AWO, 53 Jahre
  22. Ali-Naki Karasu, Applikationsingeneur, 43 Jahre
  23. Katharina Knau, Heilpraktikerin f. Psychotherapie, 51 Jahre
  24. Vladimir Bourbo, Lehrer, 59 Jahre
  25. Laura Steinberger, Schülerin, 18 Jahre
  26. Axel Ossner, Gymnasiallehrer, 44 Jahre
  27. Ann Meißner, Bäckereifachverkäuferin und Floristin, 42 Jahre
  28. Marco Wachs, Prüfplanzeichner bei BMW, 42 Jahre
  29. Doris Reithmeier-Erhard, Dipl.-Sozialpädagogin i.R., 69 Jahre
  30. Marco Kattner, Justizbeamter, 43 Jahre
  31. Gisela Bogner, Gymnasiallehrerin i.R., 65 Jahre
  32. Fabian Dobmeier, Student, 28 Jahre
  33. Michael Knau, Dipl.-Verwaltungswirt, 53 Jahre
  34. Lennart Hogenkamp, freiw. soz. Jahr, 20 Jahre
  35. Maximilian Cikanek, Unternehmensberater, 29 Jahre
  36. Prof. Dr. Dominique Moisl, Hochschulprofessor, 46 Jahre
  37. Christian Dotzauer, Kaufmann i. Einzelhandel, 28 Jahre
  38. Florian Emberger, Business Intelligence Analyst, 33 Jahre
  39. Martin Prucker, Kameramann beim BR, 56 Jahre
  40. Alex Seitz, Industriekaufmann i.R., 65 Jahre
  41. Alfred Schwindsackl, Mesmer, 61 Jahre
  42. Walter Müller, Betriebsrat bei BMW i.R., 64 Jahre
  43. Reinhard Gierer, Koch, Kaufmann i.R., 72 Jahre
  44. Harald Unfried, Dipl-Verwaltungswirt FH, Betriebsprüfer, 55 Jahre

Ersatz:

  1.           Franz Pell, Betriebsratsvorsitzender bei der DB Netz AG, 62 Jahre
  2.           Alex Bodo; Hausmann, 64 Jahre

10.11.2019 in Wahlen

Aufstellungskonferenz für die Kandidat*innen zur Kommunalwahl

 

Im Kaisersaal des Hotels Michel fand am Samstag die Listenaufstellung für die Stadtratswahl am 15. März des nächsten Jahres statt. Der Andrang war groß und schnell war der Saal von Mitgliedern und den Kandidaten der SPD Landshut gut gefüllt.

Die OB-Kandidatin der Landshuter Sozialdemokraten Patricia Steinberger, ging in ihrer einleitenden Begrüßung der Anwesenden auf das historische Datum eines 9. November ein. Am 9. November 1313 fand die Schlacht bei Gammelsdorf statt.  Sie wurde zwischen dem Wittelsbacher Herzog Ludwig IV. von Oberbayern und dem Habsburger Friedrich dem Schönen um die Vorherrschaft im Herzogtum Bayern, ausgetragen.

06.09.2019 in Wahlen

Starker Auftakt, das Format stimmt!

 

Die Tour hat begonnen: In Saarbrücken ging die erste der 23 Regionalkonferenzen der SPD im Rennen um den Vorsitz der ältesten Partei Deutschlands über die Bühne.

Wir haben einen starken Auftakt gesehen. Mit fairen und lebendigen Debatten, von der Grundrente über die Vermögenssteuer bis zur Koalitionsfrage. Das Format stimmt. Ich bin stolz auf meine Partei und freue mich auf die beiden Regionalkonferenzen in Bayern.

Auf den Auftakt in Saarbrücken folgen 22 weitere Termine mit allen Kandidierenden 

UnsereSPD - Die Vorstellungs-Tour in Bayern

Donnerstag, 12. September

18:30 Uhr - Meistersingerhalle, Kleiner Saal Münchner Str. 21, 90478 Nürnberg, Anmeldung nicht nötig

Samstag, 12. Oktober

10:30 Uhr - Kulturzentrum Trudering, Festsaal. Wasserburger Landstraße 32, 81825 München, Anmeldung nicht nötig
 

Alle Termine der Tour

Eintreten

Wer bis zum 16. September SPD-Mitglied wird, kann über die Zukunft der Partei mitbestimmen.

04.03.2019 in Wahlen

Die Antwort auf den Brexit muss das soziale Europa sein

 

Stadträtin Anja König tritt zur Bezirksvorsitzenden der SPD Niederbayern an

Am vergangenen Donnerstag fand die konstituierende Sitzung des SPD-Unterbezirksvorstandes Landshut statt. Der neue Vorsitzende Vincent Hogenkamp stellte unter anderem seine Ziele vor, die er mit dem neu gewählten Vorstand umsetzen und erreichen möchte. Außerdem wurde über Vorschläge des Unterbezirks für Kandidaturen im Bezirksvorstand beraten und abgestimmt. „Wir wollen mit einem guten Kandidatenteam auf dem Bezirksparteitag antreten und damit unsere Kompetenz und Kraft in die Arbeit der Niederbayern-SPD einbringen.“, betont Hogenkamp.

10.07.2018 in Wahlen

Landshuts neue SPD-Chefin heißt Patricia Steinberger – Für die Sozis gibt es mehr als nur Asylpolitik

 

Landshut – gw (07.07.18) Bei der Jahreshauptversammlung der SPD im Zollhaus ging es um Sachlichkeit in der Politik und um eine Neuaufstellung für die Zukunft. Anja König, die die Landshuter Sozis zehn Jahre lang als Vorsitzende führte, kandidierte nicht mehr für das Amt. Sie möchte sich stärker auf ihre Arbeit als Vorsitzende der Stadtratsfraktion und auf die Landesebene konzentrieren. Und die SPD will den Bürgern mitteilen, dass es noch andere Themen gibt als Asylpolitik, womit Horst Seehofer das politische Koordinatensystem nach Rechts verschiebt. Einstimmig stimmten die Sozialdemokraten für den Juso-Antrag „Nein zu Transitzonen“.

„Die CSU lässt sich von der AfD treiben und setzt die Koalition aufs Spiel“, war der erste Satz, mit dem Anja König die 30 Sozialdemokraten zur Jahreshauptversammlung begrüßte. Den sogenannten Ankerkompromiss dürfen wir nicht mittragen. Er ist in Europa weder politisch noch menschenrechtlich umsetzbar, betonte König, die es für falsch hält, nur noch über Asylpolitik zu reden. Die SPD soll ihr Kernthema, die Sozialpolitik, in den Mittelpunkt stellen. Sie will es nicht zulassen, dass über Neiddebatten sozial Schwächere ausgespielt werden.

Besuche uns auf Facebook!

Hier klicken!

Zähler

Besucher:1205317
Heute:19
Online:1