19.02.2020 in Arbeitsgemeinschaften

Sozialempfang der AG 60 Plus im Unterbezirk Landshut

 

„Sozialpolitik nicht nach Kassenlage“

„Die Sozialpolitik darf nicht von der jeweils aktuellen Kassenlage abhängig sein“. Mit dieser Kernaussage hat Professor Dr. Thomas Beyer die Herausforderungen für eine immer älter werdende Gesellschaft beschrieben. Und damit gab der AWO-Landesvorsitzende zu verstehen: „Eine Altersarmut ist einem reichen Land wie Deutschland nicht würdig“

Den im AWO-Saal anberaumten, gut besuchten „Sozialempfang“ der SPD-Arge „60 plus“ eröffnete ihr Vorsitzender Gerhard Wick, der die „Sozialpolitik im Wandel der Zeit“ sieht. Demnach seien die aktuellen Themen vielfältig und eher noch zunehmend. Gesundheitspolitik, demographische Entwicklung, Pflegenotstand, sinkende Renten, Anstieg prekärer Beschäftigungen mit unzureichendem Einkommen, Mangel an Kindertagesstätten und eine geringe gesellschaftliche Wertschätzung der Sozialberufe – das sind nur einige der täglichen Schlagzeilen.

13.06.2019 in Arbeitsgemeinschaften

Reformen statt Sozialreparaturen

 

Bezirkskonferenz der Sozialdemokrat*innen im Gesundheitswesen

Am vergangenen Samstag hielten die Sozialdemokrat*innen im Gesundheitswesen (ASG) ihre jährliche Bezirkskonferenz in der Bezirkshauptstadt Landshut ab. Turnusgemäß wurde auch der Vorstand neu gewählt, Gerhard Kellner als Vorsitzender und Anja König als seine Stellvertreterin im Amt bestätig und einstimmig wiedergewählt. Zwei Anträge zur Reformierung des Sozialversicherungssystems wurden nach einhelliger Diskussion einstimmig beschlossen. „Wir brauchen endlich Reformen und dürfen uns nicht länger mit kleineren Sozialreparaturen zufrieden geben. Außerdem muss die Gesundheitsfürsorge in öffentlicher Hand liegen. Schluss mit der Privatisierungswelle bei den medizinischen, Reha-, Pflegeeinrichtungen!“, war die Botschaft, die die beiden Vorsitzenden den anwesenden Mitgliedern mit auf den Weg gaben.

12.10.2015 in Arbeitsgemeinschaften

Pflegevollversicherung ganz im Fokus der SPD

 
Hans Hartl, Anja König, Gerhard Kellner und Patricia Steinberger

Am vergangenen Samstag fand in den Weihenstephaner Stuben die Bezirkskonferenz der Arbeitsgemeinschaft der SozialdemokratInnen im Gesundheitswesen (ASG) mit Neuwahlen der Vorstandschaft statt. Anja König, Vorsitzende der Landshuter SPD wurde einstimmig zur stellvertretenden Bezirksvorsitzenden der ASG gewählt. Die Teilnehmer sprachen sich deutlich für die Umwandlung der Teilkostenversicherung in eine Vollkostenversicherung in der Pflege sowie gegen die neuen pauschalierten Entgeltformen in der Psychiatrie / Psychosomatik (PEPP) aus.

14.05.2012 in Arbeitsgemeinschaften

Bezirkskonferenz mit Neuwahlen

 
Vorsitzender Gerhard Kellner(li.),Stellv. Vorsitzende Anja König(2.v.r),Dr. Bernd Vilsmeier(re.) u. Gerhard Stasiczek

SPD-Arbeitsgemeinschaft: SozialdemokratInnen im Gesundheitswesen (ASG) fordert Pflegekammer

Plattling. In der kürzlich stattgefundenen Bezirkskonferenz der ASG wurde der Vorsitzende Gerhard Kellner (Leiblfing) in seinem Amt bestätigt. Als seine Stellvertreter wählten die Sozialdemokraten die Landshuter Parteivorsitzende Anja König, Dr. Bernd Vilsmeier aus Steinberg und Gerhard Stasiczek aus Aholming. Der Rechenschaftsbericht des Vorstandes bezog sich hauptsächlich auf kommende Ziele und Aufgaben wie zum Beispiel die Forderung einer Pflegekammer.

Besuche uns auf Facebook!

Hier klicken!

Zähler

Besucher:1205317
Heute:30
Online:1

Parteiprogramme

OV-Zeitung

Parteiprogramme