SPD setzt bei Listenbewerbern auf erfahrene Kommunalpolitiker

Veröffentlicht am 15.01.2013 in Lokalpolitik

Kandidatenvorschlag für die Stimmkreiskonferenz steht fest

In der letzten Sitzung des SPD-Unterbezirks standen die Vorbereitungen für die Stimmkreiskonferenz am 26. Januar in Rottenburg im Mittelpunkt der Beratungen. Im Bürgersaal werden die Direkt- und Listenbewerber für die Landtags- und Bezirkstagswahl im Herbst 2013 nominiert.

Nachdem für die Direktkandidaturen mit Ruth Müller für den Landtag und Anja König für den Bezirkstag die „starken Frauen der SPD“ aufgestellt wurden, wie UB-Vorsitzender Herbert Lohmeyer feststellte, wären nun die „Männer am Zug“. Die kommunalpolitische Kompetenz steht im Focus der beiden Stimmkreisbewerber. Als Landtagslistenkandidat wurde Sebastian Hutzenthaler, stellvertretender Bürgermeister der Marktgemeinde Ergoldsbach vorgeschlagen. „Als Kommunalpolitiker weiß ich, wie wichtig es ist, dass auf Landesebene eine Politik gemacht wird, die Kommunen in ihrer Entwicklung fördert und unterstützt“, so Hutzenthaler. Die Versäumnisse in den letzten Jahren beispielsweise beim Breitbandausbau behindern die Entwicklung des ländlichen Raums. Der 49jährige Schulleiter einer Mittelschule will im Wahlkampf vor allem durch persönliche Präsenz und mit bildungspolitischen Inhaltenpunkten.

Anja König, die für den niederbayerischen Bezirkstags kandidieren soll, setzt ebenfalls auf einen Kommunalpolitiker als Listenkandidat an ihrer Seite: Der 62jährige Landshuter Stadtrat Robert Gewies will dazu beitragen, für die Sozialdemokraten viele Stimmen zu sammeln. Die Stadt Landshut habe mit dem Bezirkskrankenhaus beispielsweise eine wichtige Einrichtung vor Ort. Bei der Arbeit im Bezirkstag gehe es weniger um die spektakulären Entscheidungen, aber oft doch darum, benachteiligten Menschen Unterstützung zu bieten. Diese Solidarität sei gerade für die Sozialdemokraten ein Herzensanliegen, so Gewies.

„Wir sind sicher, mit den beiden Powerfrauen der SPD aus Stadt und Landkreis Landshut, Anja König und Ruth Müller mithalten zu können“, waren sich die beiden designierten Listenkandidaten Sebastian Hutzenthaler und Robert Gewies einig. Denn neben ihrer Leidenschaft für SPD und Kommunalpolitik sind beide auchsportlich aktiv: Hutzenthaler, fährt fast täglich mit dem Rad zu seiner Landshuter Schule, joggt und fährt Ski. Und Robert Gewies, Vorsitzender des VfL Achdorf hält auch als ausgebildeter Nordic-Walking-Trainer für den BLSV Kurse ab.

„Unser Kandidatenteam bringt somit Ausdauer, Hartnäckigkeit und Durchhaltevermögen mit – alles hervorragende Eigenschaften für die Politik“, so der Bundestagskandidat Harald Unfried. Seine Wahlkampftermine werde er in enger Abstimmung mit den anderen Kandidaten planen, sofern die schwarz-gelbe Koalition in Bayern nicht schon vorher am Thema Studiengebühren zerbricht und die Landtags- und Bezirkstagswahlen vorgezogen werden müssen.

 

Besuche uns auf Facebook!

Hier klicken!

Zähler

Besucher:1205320
Heute:48
Online:3

Parteiprogramme

OV-Zeitung

Parteiprogramme