ECKPUNKTE EINER GERECHTEN UND ERFOLGREICHEN WIRTSCHAFTSPOLITIK

Veröffentlicht am 04.07.2011 in Jugend

Im Mai hatten die Jungsozialisten Werner Schieder MdB, Europapolitischer Sprecher der SPDLandesgruppe zu einer Veranstaltung ins „Augustiner“ nach Landshut geladen. Unter dem Motto „Die Währungsunion am Scheideweg“ wurde in einem gut zweistündigen Referat mit Diskussion Tacheles geredet. Kurz zusammengefasst lauten die Aussagen und Forderungen von Werner Schieder:

Finanzmärkte regulieren durch u.a. umfassende Bankenaufsicht, Erhöhung der Eigenkapitalanforderungen von Banken, Reform der Ratingagenturen, Einführung eines „Finanz-TÜV“ zur Kontrolle von Finanzprodukten, europaweite Einführung einer Finanztransaktionssteuer, Spekulationen am Finanzmarkt stoppen.

Durch gezielte Stärkung der Binnenwirtschaft eine bessere Balance der deutschen Volkswirtschaft
in der Eurozone erreichen das heißt: Höhere Lohnabschlüsse durchsetzen, flächendeckende
gesetzliche Mindestlöhne einführen und den Niedriglohnsektor und Leiharbeit zurückdrängen,
befristete Beschäftigung begrenzen und Arbeitnehmerrechte und Mitbestimmung stärken.
Ein Steuerkonzept einführen, das Vermögende und Spitzenverdiener in die Verantwortung
für das Gemeinwohl nimmt.

Jusovorsitzender Florian Emberger führte durch die Veranstaltung. Eingangs begrüßte er unter den zahlreichen Zuhörern insbesondere die Stadträte Ute Kubatschka und Robert Gewies. Am Ende der Veranstaltung sagte Florian Emberger zu, dass die Jungsozialisten an dem Thema weiter arbeiten und eine Stellungnahme erarbeiten wollen. Nähere Infos unter www.jusolandshut.de

 

Besuche uns auf Facebook!

Hier klicken!

Zähler

Besucher:1205317
Heute:47
Online:2

Parteiprogramme

OV-Zeitung

Parteiprogramme